BRECHT RESPEKT

Seit dem Jahre 2019 ist die Bertolt-Brecht-Schule offizielles Mitglied im Schulnetzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die AG „Brecht Respekt“, die sich im Schuljahr 2020/2021 formierte, dient dazu, Schüler*innen die Möglichkeit zu geben, sich aktiv mit den Leitgedanken von SoR-SmC auseinanderzusetzen und projektbezogene Aktionen zu initiieren, die gleichsam zu einer Kultivierung des Schulklimas beitragen.

Volker Dintelmann, Erlit Haxhija, Razan Kasem und Emma Schrimpf, Natalie Miro und Jan Eisenhauer waren am 12.2.2020 auf dem hessischen Landestreffen von Schule mit Courage – Schule ohne Rassismus in Frankfurt am Main. In diesem Jahr nahmen am Landestreffen 52 Schulen des Courage-Netzwerkes teil.
Laura. Abitur 2019, Mitinitiatorin von “Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage”
1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe meiner Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.
2. Wenn an meiner Schule Gewalt geschieht, diskriminierende Äußerungen fallen oder diskriminierende Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, zukünftig einander zu achten.
3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule ein Mal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.
Die in der Institution „Schule“ wirkenden Akteure sind stets als ein Abbild der Gesamtgesellschaft zu verstehen. Um unsere Projekte und damit verbundene Ergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist die tatkräftige Unterstützung unserer Paten (Christian Gropper, Marco Koch) von besonderer Bedeutung, für die wir uns in diesem Kontext ausdrücklich bedanken möchten!

 

Christian Gropper ist Dokumentarfilmer und arbeitet für ARD, ZDF und Arte. Oft bereist er den Nahen Osten und Afrika, wenn Militär und internationale Presse schon wieder den Ort verlassen haben. Er begleitet auch abgewiesene “Flüchtlinge” wieder zurück in ihre Heimat – zum Beispiel nach Afganistan – und berichtet darüber, wie das Leben für die Menschen dort weitergeht …
Marco Koch, Weltmeister, Europameister im Brustschwimmen

Was bisher geschah …


Roxana M., Abitur 2019, studiert Geschichte in Darmstadt

Roxana studiert Geschichte in Darmstadt. Hier in diesem Video erzählt sie was die Arbeit in Archiven ihr bedeutet und gleichzeitig ...
Weiterlesen …

Fraunhofer Institut, Darmstadt. Forschungsprojekt Dorian

Die Digitalisierung hebt die Lüge auf eine neue Ebene. Bei Desinformationen (Fake News) handelt es sich um Veröffentlichungen, die nachweislich ...
Weiterlesen …

Prof. Peter Bell über Fremdheit

Nach einer Steinmetzlehre studiert Peter Kunstgeschichte und Betriebswirtschaftslehre sowie der Graphik & Malerei an der Philipps-Universität Marburg und promoviert zu ...
Weiterlesen …

Eddi Kraft // Schlagzeuger

2016. Eddi, Schlagzeuger (Video I), spielt in einer Ska Band. Er ernährt sich vegan. (Video II)2019. Eddi berichtet von den ...
Weiterlesen …

B.

B. wurde gemobbt. Hier berichtet sie, wie sich das so anfühlt ...
Weiterlesen …

Natalie Miro

Natalie Miro spricht hier über die Leitgedanken von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", welche gesellschaftspolitischen Themen sie bewegen ...
Weiterlesen …

Jan Eisenhauer

Jan Eisenhauer spricht hier über seine Motivation, Erwartungen und Hoffnungen an die AG Brecht Respekt sowie über das mit dem ...
Weiterlesen …

Vielfältige Ergebnisse zum Anne Frank Tag 2020 „Freiheit“

Liebe Schulgemeinde,wir möchten uns für die Vielzahl an Zusendungen zum diesjährigen AnneFrankTag mit dem Thema „Freiheit“ bedanken. Uns erreichten zum ...
Weiterlesen …