ZEVEDI // Das Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung

Dr. Petra Gehring ist Professorin für Philosophie an der Technischen Universität Darmstadt. Zu ihren Forschungsgebieten gehören die Theorie und Kritik der Biowissenschaften, ihrer „Ethik“ und ihrer Technologien, digitale Medien sowie das Verhältnis von Technik und Macht. Ausserdem leitet sie das „Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung“

>>> https://zevedi.de/

(II)
Zur Datenerhebung bei der Internetznutzung
„… wenn ich als Individuum vielleicht gar nicht individuell betroffen bin, kann / können sich trotzdem machtvolle Interessen auf Gruppen richten, zu deren Auswertbarkeit ich beigetragen habe, indem ich meine Daten bedenkenlos weggegeben habe. Das gehört zu den großen Missverständnissen, die wir in der Welt des Datengebrauchs irgendwie mit uns tragen und die vielleicht auch durch die Beschaffenheit von Datenprodukten verstärkt werden.
Wir denken immer es geht um mich alleine um MEINE Daten, MEINE Nutzung von irgendwelchen Geräten. Ich werde auch immer individuell adressiert, DU und DEINE Daten! So sieht das Gesicht von Datenquellen oft aus. Das genau hat aber den Effekt, dass ich auch meine individuellen Daten eingebe, dass ich meine Identitäten kreiere im Web …“
(I – B)
KI und mögliche Anwendungen
„Als einzelne Bank werden sehr viele Kontodaten von Bankkonten betrachtet, um unter dem Verdacht, das könnte vielleicht Geldwäsche sein, es gibt also sehr, sehr grobe Muster, die die Banken nun mal nutzen müssen, um ihre Kunden zu überwachen. Ob da Geldwäsche Muster erkennbar sind, sie sind wie gesagt gesetzlich dazu verpflichtet. Wenn man jetzt die Daten mehrerer Banken gemeinsam mittels moderner KI Verfahren automatisch auswerten könnte, dann könnte man möglicherweise sehr viel präziser schon gleich ausschließen, dass einzelne Konten überhaupt irgendwie der Geldwäsche verdächtig sind.“
(III)
Von der Wissensmaschine zur Lenkungsmaschine
„Ich glaube, dass da wenig drüber nachgedacht wird. Wir gewöhnen uns einfach dran. So ist halt das Netz und wir stellen uns die Frage nicht, Ist es gut verfasst, was eigentlich sind Punkte, an denen wir Unbehagen bei der Internetnutzung haben? In dem Maße, wie es eben auch nicht mehr nur ein nettes Hobby ist, sondern die ganze Welt auch irgendwie mit dem Netz verbunden ist, ist es eben auch nicht so harmlos, wie das Netz im Detail verfasst ist.“
(I – A)
Einige Gesichter der Digitalisierung
„Man spricht ja von digitalem Wandel oder von digitaler Transformation oder von Digitalisierung. Jetzt nicht in dem Sinne, dass ich irgendwas nehme und irgendwo auf den Scanner lege und habe es dann als Datei oder so, sondern als gesellschaftlich großen Prozess. Inzwischen ist, glaube ich klar, dass das eigentlich eine Art epochale Veränderung ist, also was wirklich Umbrüche in historischem Ausmaß umfasst“

Beispiel: Smart Living / Textprobe / Interview

00:03:07:17 – 00:03:21:20
Petra Gehring
Die Prozesse im Hintergrund laufen aber natürlich auch darauf hinaus, diese Daten zu vermischen und auf Gruppen-Eigenschaften hin neu zu sortieren und auszuwerten.

00:03:24:20 – 00:04:11:23
Petra Gehring
Und das sind ganz naheliegend zum Beispiel Kundengruppen oder Wählergruppen, politische Gruppen, Altersgruppen, Gruppen, denen Krankheit oder Gesundheit anhaftet, also Gruppen, die bestimmte Verhaltens-Merkmale zeigen. Ein Beispiel, über das wir heute gerade diskutiert haben, ein Unternehmen stellt eine elektrische Zahnbürste her und diese elektrische Zahnbürste funkt an den Hersteller zurück, wann sie verwendet wird. So kann ich also, ohne es zu merken, wenn ich mir morgens die Zähne putze, jeden Morgen dem Hersteller dieser Zahnbürste mitteilen, wann ich aufstehe.

00:04:13:00 – 00:04:48:21
Petra Gehring
Dieser Hersteller wird diese Daten zum Beispiel dem großen Mobilitäts-Unternehmen XY verkaufen. XY kann dann dem Häuserblock Z ansehen, wann dort die Leute die Zähne putzen und kann sich überlegen, wann dort vielleicht Taxi Angebote gemacht werden oder ein Taxi vielleicht sogar hingestellt wird oder wie auch immer. Also Targeting / so wird eine genaue Zielgruppenansprache im Onlinemarketing bezeichnet / von möglichen Kunden durch Kenntnis von deren Verhalten. Das Beispiel mag jetzt recht harmlos klingen, aber man kann sich leicht weniger harmlose Beispiele vorstellen.

00:04:48:21 – 00:05:14:01
Petra Gehring
Und natürlich ist es auch insofern kein harmloses Beispiel, als sich diese Firma damit Markt Vorteile verschafft vor anderen Firmen. Also wenn wir uns einen einzelnen Taxiunternehmer vorstellen, der in der Stadt X ein Taxi betreibt, ist selten vielleicht der Fall, aber das Mag sein, der wird sich jetzt nicht diese Daten leisten können. Das kostet. Das ist ein gesonderter Markt.