BRECHTLER*IN WERDEN!

Herzlich willkommen auf deinem Weg zum Abitur

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Liebe Eltern!

Um einen ersten oder zweiten Überblick zu erhalten, stöbern Sie doch ein wenig weiter auf unserer Homepage. Sie finden unter den weiteren Punkten nicht nur erste Einblicke in die Haltung der Schulgemeinde und weitere konkrete Projekte sondern auch weitergehende Informationen zur Ausgestaltung der Einführungsphase (E1und E2), sowie die weiteren Lernjahre in der gymnasialen Oberstufe (Q1-Q4).

Darüber hinaus laden wir Sie gerne zu unserer Informationsveranstaltung über die gymnasiale Oberstufe und die Spezifika des Oberstufengymnasiums Bertolt-Brecht-Schule ein. Diese Informationsveranstaltungen finden für die Verbundschulen jeweils jährlich am Standort der jeweiligen Schule statt. Herr Petri als Koordinator für den Übergang in die Sekundarstufe II, stellt unserer System vor und wird Ihnen gerne Fragen beantworten. Zusätzlich gibt es jährlich einen Informationsabend zum Übergang auf die Bertolt-Brecht-Schule – in der Regel im November – für Schüler*innen und Eltern, die nicht aus den Verbundschulen kommen.  >>>>Terminplan

Anmeldeverfahren

Bitte öffnen Sie das Anmeldeformular an einem PC mit dem Acrobat Reader DC und füllen die Eingabefelder am PC aus.

Das Formular zur „Eignungsprognose“  stellt in der Regel die Schulleitung der abgebenden Schule aus. Diese unterschriebenen Unterlagen müssen spätestens bis zum 15. Februar an Ihrer Schule eingereicht und von dort an uns weitergeleitet werden.

Die Benachrichtigungen zur Aufnahme bzw. zur Nicht-Aufnahme werden in einem gemeinsamen Zeitfenster versendet. Die Bearbeitung aller Unterlagen wird demnach ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Beachten Sie bitte, dass im Falle nicht mehr hinreichender Leistungen im Jahres- / Abschlusszeugnis die Aufnahme nicht mehr möglich ist, auch wenn die Zusage aufgrund der Leistung im ersten Schulhalbjahr noch möglich war. 

Zulassungsvoraussetzungen

Je nach bisheriger Schullaufbahn sind unterschiedliche Voraussetzungen für die Aufnahme in die gymnasiale Oberstufe zu erfüllen:

Schüler*innen von Gymnasien bzw. aus dem G-Zweig kooperativer Gesamtschulen: Mit der Versetzung im Anschluss an die Klasse 9 (G8) bzw. 10 (G9) wird automatisch die Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht, somit sind außer dem Zeugnis keine weiteren Unterlagen erforderlich.

Schüler*innen von integrierten Gesamtschulen: Hier wird zusätzlich die Feststellung der Eignung benötigt, die die Herkunftsschule ausstellt. Die genauen Anforderungen werden durch die abgebenden Schule bekannt gegeben.

Schüler*innen von Realschulen bzw. aus dem R-Zweig kooperativer Gesamtschulen: Hier ist ein gesondertes Gutachten (Eignungsprognose) über die Eignung nötig, das bei hinreichenden Leistungen von der Herkunftsschule ausgestellt wird. Die genauen Anforderungen werden durch die abgebenden Schule bekannt gegeben.

Weitere wichtige Bestandteile

Wir sehen unsere Schüler*innen als junge und eigenständige Persönlichkeiten an, die sich freiwillig auf den Weg zum Abitur begeben. Dabei erwarten wir ein hohes Maß an Selbständigkeit und Offenheit gegenüber dem Neuen an der Brechtschule. Eine Offenheit, ein Engagement und ein Interesse, dass sich auch außerhalb der Unterrichts und des eigenen Stundenplans in der Anerkennung und Mitarbeit in Fächern zeigt, die einem vielleicht auf den ersten Blick „weniger liegen“. Ebenso in der Mitarbeit von Schüler*innengremien, deren Vertretungen, in AG´s und zusätzlichen Projekten. Dabei könnt Ihr jederzeit auf die Unterstützung und Hilfe der gesamten Schulgemeinde bauen!

Nach erfolgter Bewerbung erhalten Sie möglichst noch vor Ostern schriftlich Bescheid über die Aufnahme. Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Erfolg beim Erreichen Ihrer schulischen Ziele!

Schulstart nach den Sommerferien: Klaus Petri erzählt über Besonderheiten der Brechtschule für die E 1

 

Die Vorstellung der Bertolt-Brecht-Schule im Hinblick auf den Übergang von der Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II durch Herrn Petri.

>>>> Video

Schüler.In sein und Corona. Ein weites Feld. Hannah bringt aus ihrer Sicht etwas Licht ins Dunkel.

>>>> Informationen zum Übergang an DIE BRECHT


>>>> Weitere Informationen. Fristen und Anmeldeformulare unter dem Menupunkt DOWNLOAD