Vortrag am 21. 11. 2022 *

Globale Umweltveränderungen // Ein Vortrag von Prof. Dr. Gerhard Lammel // Mo. 21.11.2022 // 15.00 Uhr // Foyer C-Bau // Brecht-Schule DA // Eine Vortragsreihe im Rahmen des Projekts Doppelleben

Prof. Dr. Gerhard Lammel leitet die Arbeitsgruppe Organische Schadstoffe & Exposition am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz und forscht am Research Centre for Toxic Compounds in the Environment der Masaryk-Universität in Brno, Tschechien.

Durch Land-, Forstwirtschaft und Fischerei hat der Mensch einen bereits großen Teil der globalen Biosphäre umgestaltet. Emissionen verschiedener Art haben natürliche Stoffkreisläufe gestört und umgeleitet und das Klima sogar für Jahrtausende verändert. Umfang und Tiefe dieser Eingriffe bedeuten ein neues Erdzeitalter, das Anthropozän. Während die Folgen der Emissionen von Treibhausgasen gut verstanden sind, gilt dies nicht für viele andere naturfremde Stoffe. Ihre Emission geschah und geschieht oft ungewollt und unbekannte Folgen für Ökosysteme und die menschliche Gesundheit wurden im Zuge ökonomischer Entwicklung in Kauf genommen.

Der Vortrag fasst den Kenntnisstand zu den globalen Umweltveränderungen zusammen. Die Begrenzung der Schäden und die Eindämmung von Risiken erfordert zwingend Umsteuern, in vielen Bereichen und weltweit. Ebenen und Optionen verantwortlichen Handelns im Anthropozän werden thematisiert. gefördert vom Kulturfonds Rhein /Main, dem Förderverein der Bertolt-Brecht-Schule und dem Verein Videobiografi en in Darmstadt.

Eine erste Begegnung mit Gerhard Lammel fand Ende 2021 in Mainz statt. Interview: Rainer Lind und Hannah Glaser.

DOPPELLEBEN *
Dieses Projekt geht 2022 / 2023 der Frage nach, was in der Schule abseits von Lehrplänen und Prüfungen geschieht und was sichtbar gemacht zu werden von Interesse ist. Hier geht es nun um Klima und Umwelt.
Im Nachgang werden einige Interviews mit dem Ziel enstehen,  wie sich Aussichten der globalen Klimaveränderungen auch als „Lebensgefühl“ ins Bewustsein der SuS verankert. Diese Ergebnisse werden hier auf der Webseite zeitnah präsentiert.

In Zukunft werden weitere Themen von Schüler:Innen und Arbeitsgruppen hier vorgestellt. Falls jemand eine weitere Themenidee und Interesse an deren Dokumentation hat: bitte melden!
Ansprechpartner. Rainer Lind

Kooperationen: Kuturfonds Frankfurt / Rhein / Main und der Bertolt-Brecht-Schule, Darmstadt

>>> Den Flyer zur Veranstaltung hier zum Runterladen

Bereits morgens wird Gerhard Lammel  in einem Ethik-Kurs zu Besuch sein und diskutiert dort mit den Schüler*innen über Grenzen des Glücks. Wir erhoffen uns auch am Nachmittag eine rege Diskussion zu diesem Thema, da Herr Lammel eine bemerkenswerte Haltung zu den Umweltproblematiken unserer Zeit hat.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung