Caroline Marburger / Wissenschaftskommunikation im ZEVEDI-Diskursprojekt „eFin & Demokratie“

An der ZEVEDI-Geschäftsstelle mit Sitz an der TU Darmstadt ist seit April 2022 das von der Stiftung Mercator geförderte Diskursprojekt „Demokratiefragen des digitalisierten Finanzsektors“ (eFin & Demokratie) angesiedelt. Anliegen des Projektes ist es, zu thematisieren, wie stark die Digitalisierung der Finanzwelt auch das politische und gesellschaftliche Miteinander betrifft. Das Vorhaben widmet sich dem folgenden Problem: Spezialist:innen kennen sich in einzelnen Bereichen von Digitalität und Finanz bestens aus. Expert:innen verschiedener Disziplinen, aus dem Finanzsektor, der Politik und der Wirtschaft sind aber nur bedingt miteinander im Gespräch. Die Öffentlichkeit ist kaum im Bilde und eine breitere Debatte zu Fragen des digitalisierten Finanzsektors findet nicht statt. Das Projekt zielt daher darauf ab, den Austausch zwischen Expert:innen, Entscheidungsträger:innen und Bürger:innen zu stärken, Neugierde zu wecken, Verständnis zu fördern und Partizipation zu ermöglichen.

Caroline Marburger skizziert das Diskursprojekt „Demokratiefragen des digitalisierten Finanzsektors“, ihr eigenes Aufgabenfeld, wie sie dazu gekommen ist und was sie am Thema und ihren Aufgaben reizt. Und warum sie dafür von Berlin nach Darmstadt gezogen ist.

Caroline Marburgers Aufgabe im Projekt „eFin & Demokratie“ ist insbesondere die externe Wissenschaftskommunikation, also die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte an ein breiteres Publikum von Laien.

„Da sehe ich am Ehesten meine Aufgabe: Sowohl beim Thema Digitalisierung wie auch in der Finanzbranche wimmelt es nur so von Fachbegriffen und unbekannten Kürzeln. Viele Kernideen sind uns nur sehr bedingt bekannt. Wie schaffen wir es dann, dass Menschen dennoch nicht resignieren, dass sie nicht das Gefühl haben, sie hätten damit nichts zu tun oder sie könnten nicht mitreden. Externe Wissenschaftskommunikation bedeutet so ein bisschen, Wissenschaft auf Augenhöhe zu bringen.“

Martin Karcher gibt Einblicke in die Entstehung einer Graphic Novel in der Bertolt-Brecht-Schule.
Caroline Marburger über MARTIN KARCHER „Mercator-Journalist in Residence“ im ZEVEDI-Diskursprojekt eFin & Demokratie https://zevedi.de/themen/efin-und-demokratie/

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung