Die Künstlerkolonie Mathildenhöhe ist von der Unesco zum Welterbe ernannt worden.

Prof. Dr. Ludger Hünnekens erläutert am 11. 12. 2018 die Bewerbungsunterlagen
Am 12. Juni hat die Kultusministerkonferenz beschlossen, die Künstlerkolonie Darmstadt im Jahr 2019 auf die offizielle Vorschlagsliste Deutschlands für künftige UNESCO-Welterbestätten zu setzen
Am 11. 12. 2018. übergibt der Kulturreferent der Stadt Darmstadt, Prof. Dr. Ludger Hünnekens, der Projektleiter, die Bewerbungsunterlagen zum Drucken und Buchbinden. Es sind mehr als 350 Seiten geworden, die der Kultusministerkonferenz übergeben werden.
Am gleichen Tag noch schaut er an der Tu Darmstadt / FB Architektur vorbei und beantwortet Fragen zu dem Vorhaben „Kulturerbe Mathildenhöhe“ im Seminar „Biographische Positionen in der Architekturwelt in Bild und Ton“ und  Schüler*Innen der BRECHT.