Lutz Garmsen

Lutz Garmsen – ehemaliager Brechtschüler – war vor 3 Jahren zu einem Vortrag für BRECHT EXTRA eingeladen. Über seine Arbeit als Trickfilmer hinaus berichtete er auch über Helmut Herbst, HFG Offenbach. Unter dem Link gleich unten ist auch ein Interview mit Prof. Helmut Herbst zu sehen. Helmut Herbst wurde 1934 geboren. Sein beruflicher Werdegang spiegelt sich analog zur Entwicklung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg wieder.

Hier zu BRECHT EXTRA 2016. Videos von Lutz Garmsen, Helmut Herbst und Fotos der Veranstaltung >>>>

Hier gehts es zur Wikipediaseite von Helmut Herbst >>>>


LUTZ GARMSEN, geboren 1964 in Wuppertal, 1983 Abitur an der Brechtschule in Darmstadt.
Studium und Diplom 1985 – 1992 in der Filmklasse bei Prof. Helmut Herbst an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach.
Seither tätig als Filmemacher, Medienkünstler, Apparatebauer, Kameramann für Spezialeffekte, Animator und als Berater für komplizierte Medienprojekte.
Seit 1994 unterrichtet er zeitweise als künstlerisch wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrbeauftragter und Professor für Animation und Experimentellen Film u.a. in Köln, Darmstadt, Halle a.d. Saale, Dresden und in Daegu/Korea.

„Das ist das Haus vom Nikolaus“
Diplomarbeit, Hochschule für Gestaltung, Offenbac
Betreuung, Prof. Helmut Herbst
1992
Lutz Garmsen im Gespäch mit Rainer Lind // Aufgezeichnet im September 2015
(c) www.rainer-lind.com

Helmut Herbst (*1934 im Rheinland), deutscher Filmmacher. Seine Spezialgebiete sind Animationsfilme und der experimentelle Film. Er verbindet in seinen Filmen und Texten die Erforschung der Technik, Geschichte und Ästhetik des Mediums Film.
Aufgezeichnet im Januar 2016.
(c) www.rainer-lind.de
Hier gehts zum Blog von Helmut Herbst >>>>>